Die Pyramide des Sonnengottes (GW52)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl May's Gesammelte Werke im Karl-May-Verlag
Vorangegangener Band:

Schloss Rodriganda

Karl May
Die Pyramide des Sonnengottes
Nachfolgender Band:

Benito Juarez

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33
34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65
66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90
91 92 93 94


Das aktuelle Titelbild

Die Pyramide des Sonnengottes. Roman von Karl May (ISBN 978-3-7802-0052-5) ist der 52. Band der Reihe Karl May's Gesammelte Werke des Karl-May-Verlags (KMV). Der Band trug vor 1940 den Titel Vom Rhein zur Mapimi. Roman von Karl May.

Textgeschichte

Der Band wurde den Gesammelten Werken 1924 hinzugefügt und enthält den zweiten Teil einer bearbeiteten Fassung des Kolportageromans Waldröschen. Der Roman wurde stark gekürzt und chronologisch sortiert. Basis der Bearbeitung war die Fischer-Ausgabe des Kolportageromans. Dieser Band enthält Auszüge aus den alten Bänden Die Tochter des Granden und Matavase, der Fürst des Felsens.

In den Radebeuler Auflagen wurden folgende Bearbeiter genannt: Euchar Albrecht Schmid, Rudolf Beissel, Otto Gottstein (wurde ab 1939 nicht mehr genannt), Adalbert Stütz, Adolf Volck und Max Weiß.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erschien der erste Nachdruck 1951 in Bamberg.[1]

Deckelbild

Das Bamberger Deckelbild stammt von Carl Lindeberg.

Anmerkungen

  1. Hermesmeier/Schmatz: Entstehung und Ausbau der Gesammelten Werke, S. 434–438.

Literatur

Weblinks