Radowa

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Radovo (mazedonisch: Радово) ist ein Dorf in der Verwaltungsgemeinde Bosilovo in Nordmazedonien. Es liegt im Südosten des Landes und hat etwa 900 Einwohner.
Im Jahr 1942 wurde der Ort noch "Радова", also Radova genannt, wie aus einer topografischen Karte dieses Jahrgangs hervorgeht.

bei Karl May[Bearbeiten]

Radowa
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

In den Schluchten des Balkan

Reiseroute über Radowa

Auf dem Ritt von Melnik zu ihrem nächsten Ziel auf der Suche nach dem Schut und seiner Verbrecherbande, Ostromdscha, durchqueren Kara Ben Nemsi und seine Gefährten Halef, Omar und Osko das Dorf Radowa. Übernachtet haben sie zuvor kurz hinter Tekirlik und haben dabei das Abenteuer erlebt, das dem sechsten Kapitel des Bandes "In den Schluchten des Balkan" seinen Namen gab: "Ein Vampyr".

Wir erreichten Radowa, ein trauriges Nest, dessen Bewohner sich bereits dem Bau der edlen Tabakspflanze hinzugeben schienen, und dann führte die sogenannte Straße mittelst einer alten Brücke auf das jenseitige Ufer des Flusses über. Da wir langsam ritten, erreichten wir erst nach der Mittagszeit das Dorf Dabila, welches unsere letzte Station vor Ostromdscha war.[1]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Karl May: In den Schluchten des Balkan. Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg 1892, S. 427.

Weblinks[Bearbeiten]