Seddada

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Cedada ist ein ehemaliges Dorf, jetzt Ortsteil der Stadt Degache im Gouvernorat Tozeur in Tunesien.
Degache liegt am Nordrand des Chott el Djerid und hat knapp achttausend Einwohner.

bei Karl May[Bearbeiten]

Seddada
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Durch die Wüste

Reiseroute über Seddada

Seddada ist das erste Dorf der im Orientzyklus beschriebenen Reiseroute. Hier legen Kara Ben Nemsi und Halef eine kurze Rast ein, bevor es zur Überquerung des Schott Dscherid nach Kris weitergeht.

„Werden wir jetzt nach Seddada gehen?“
„Ja, um Datteln zu kaufen und einmal gutes Wasser zu trinken. Dann aber setzen wir den Weg fort.“
„Nach Kris?“
„Nach Kris.“
Bereits eine Viertelstunde später hatten wir uns restauriert und folgten dem Reitwege, welcher von Seddada nach Kris führt. Zu unserer Linken glänzte die Fläche des Schott Dscherid zu uns herauf, ein Anblick, den ich vollständig auszukosten suchte.
[1]


Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Karl May: Durch Wüste und Harem. Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg 1892, S. 32-33.