Dschebel Aures

Aus Karl-May-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Aurès (arab. جبال الأوراس), auch Djebel Aurès genannt, ist ein Bergmassiv im Nordosten Algeriens an der Grenze zu Tunesien.

bei Karl May[Bearbeiten]

Dschebel Aures
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Durch die Wüste

Reiseroute vom Aurès aus

Der Dschebel Aures ist der Startpunkt der von May im Orientzyklus beschriebenen Reiseroute durch das Osmanische Reich, die durch drei Kontinente führt und nach rund 13.000 Kilometern in Bar an der Adria endet.

So sprach Halef, mein Diener und Wegweiser, mit dem ich in den Schluchten und Klüften des Dschebel Aures herum gekrochen und dann nach dem Dra el Hauna heruntergestiegen war, um über den Dschebel Tarfaui nach Seddada, Kris und Dgasche zu kommen, von welchen Orten aus ein Weg über den berüchtigten Schott Dscherid nach Fetnassa und Kbilli führt.[1]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Karl May: Durch Wüste und Harem. Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg 1892, S. 1.

Weblinks[Bearbeiten]